Alles Käse

April 19, 2012 - 8:03 pm 1 Comment

 

Den Lesern der Zeit hätte ich ja schon etwas mehr Hirn zugetraut, doch die Kommentare unter dem Artikel „Kalbsmagen im Käse“ welchen ich heute auf der Homepage von der Zeit gelesen habe, haben mir leider das Gegenteil gezeigt.

Der Artikel berichtet über den Käseinhaltsstoff „Lab“, der aus den Mägen von jungen Kälbern gewonnen wird und somit eigentlich einen Gewissenskonflikt bei Vegetarier verursacht, da diese ja bekanntlich Käse essen. Doch zunächst noch die Einleitung vom Redakteur selbst „Die Rede ist nicht von Veganern, die den Verzehr von Milchprodukten ablehnen und auf pflanzliche Kunstprodukte ausweichen müssen, die kaum den Namen Käse verdient haben.“

Pflanzliche Kunstprodukte die kaum den Namen Käse verdient haben. Zack, gleich ein Seitenhieb auf die Veganerfraktion. Autsch. Als ob der vegane Käse nur aus Chemie bestehen würde. Und außerdem gibt es äußerst leckere Sorten! Schließlich schmeckt auch nicht jeder Tiermilch-Käse ausgezeichnet, so ist es auch mit dem veganem Käse. Empfehlen kann ich persönlich den Cheezly Cheddar Natur, der perfekt zum überbacken oder als Parmesanersatz geeignet ist.

Und nun zu den Kommentaren:
Das erste Kommentar, was mir direkt ins Auge gefallen ist, war folgendes:
„Veganer, die essen? Das gibt es doch gar nicht. Sie ernähren sich, klar, aber essen? Das hat was mit Genuss zu tun – und sowas können Veganer nicht. Käseersatz geht so: man nehme süße Haferflocken, weiche diese in ein bisschen Sojareismilch ein, gebe der Gruselsuppe Hefeflocken bei und schmecke das Ganze mit Kräutersalz ab, fertig ist der Käseersatz. Hat mir eine Veganerin weis machen wollen. Da dreht sich einem nur schon beim Lesen der Magen um, winden sich die Gedärme und sondern jammernde Flatulenzen ab. Wie kann man nur… – geht das überhaupt noch unter menschliche Nahrung?“

Das „Ekelzeug“ von dem der Leser hier schreibt und welches er vermutlich noch nie in seinem Leben probiert hat ist Hefeschmelz. Es kann in erster Linie für Aufläufe verwendet werden und schmeckt viel intensiver und würziger als es jeder Überbackkäse jemals schaffen würde. Ihr denkt jetzt „Klar, sie muss ja sagen dass es schmeckt, sie ist ja auch Veganerin“. Aber ich kann euch versichern, jeder der einen Auflauf mit Hefeschmelz von mir gegessen hat, war begeistert und die meisten davon waren Fleisch- und Käse-Esser.

Ich finde es einfach nur traurig wie ignorant manche Menschen sind. Ich stelle mich auch nicht hier hin und sage alles was ihr Fleischesser esst ist widerlich und schmeckt nicht. Weil ich weiß, dass es nicht so ist. Ich habe es ja früher selbst gegessen. Aber ich weiß auch, dass die veganen Alternativen unglaublich lecker sind, weil ich sie probiert habe. Und dafür müssen keine Tiere leiden, meine Lieben. Also probiert doch einfach mal einen gut zubereiteten Auflauf und seid doch endlich mal etwas offener. Wir Veggies sind doch auch ganz lieb und umgänglich 😉

Und damit ihr euch gleich selbst an einen leckeren Auflauf mit Hefeschmelz machen könnt, hier das Rezept.

One Response to “Alles Käse”

  1. auch so ein Veganer Says:

    Ja, der Leser hat doch Recht. Denn mit dem vegan sein ist es wie mit einem Pakt mit dem Teufel. Bei dem Beschluss gibt man seine Seele ab und bei dem Beschluss vegan zu Leben gibt man die menschliche Fähigkeit genießen zu können ab. Man hat als Veganer dann auch kein Spiegelbild und auch keinen Schatten mehr. Und sogar schwarze Katzen rennen vor einem weg! Wirklich gruselig 😀

Leave a Reply