Schoko Protein Käsekuchen alias Black Bean Cheesecake vegan & glutenfrei

August 14, 2015 - 9:12 am 6 Comments

Protein Käsekuchen vegan glutenfrei Black Bean Cheesecake

Ein Stückchen von diesem Schoko Protein Käsekuchen ist der perfekte Pre-Workout-Snack oder kombiniert mit etwas Obst und Sojajoghurt auch als Frühstück bestens geeignet. Nur beste Zutaten mit der extra Portion Eiweiß, für große und starke Veganer 😉

Der Kuchen ist komplett ohne Mehl gebacken, stattdessen habe ich für den Boden schwarze Bohnen verwendet. Schwarze Bohnen? Ja, richtig gelesen. Letztes Jahr habe ich zum ersten Mal Black Bean Brownies probiert und fand sie absolut genial. Ich habe das Ganze nun zu einem hammer-geilen Käsekuchen umgewandelt und bin sehr begeistert von dem Ergebnis!

Das Rezept ist ein bisschen aufwendiger, aber es lohnt sich! Versprochen 🙂 Die Bohnen müssen bereits am Vorabend eingeweicht werden, damit ihr sie am nächsten Tag für den Kuchen weiterverarbeiten könnt. Auf geht’s:

Zutaten Boden
300 g schwarze Bohnen
20 g Kakao
1 Prise Salz
100 g Rohrzucker
60 g veganes Proteinpulver z.B. Vegan Blend Schoko von Myprotein
1 Päckchen Weinsteinbackpulver
100 g Kokosmilch, cremig
2 EL Erdnussbutter
150 ml Wasser

Zutaten Käsedecke
1 kg Soja Joghurt Vanille
300 g Kokosmilch, cremig
4 Päckchen Puddingpulver dunkle Schokolade
10 g Kakaopulver
150 ml Sojamilch Vanille
100 g Rohrzucker

Zubereitung
Die schwarzen Bohnen für etwa 8-10 Stunden, am besten über Nacht, in reichlich Wasser einweichen. Am nächsten Tag das Einweichwasser abschütten und die Bohnen mit frischem Wasser abspülen. Anschließend mit 1 Liter Wasser etwa 2 Stunden kochen bis die Bohnen weich sind.

Nun die Bohnen mit den restlichen Zutaten für den Boden in einen Mixer geben und zu einem homogenen Teig verarbeiten. Alternativ kann auch ein leistungsstarker Pürierstab verwendet werden. Eine Springform mit etwas veganer Margarine einfetten und die Masse für den Boden gleichmäßig darin verteilen.

In einer weiteren Schüssel das Puddingpulver mit der Sojamilch verrühren. Nun den Sojajoghurt und die Kokosmilch hinzugeben. Anschließend das Kakaopulver und den Rohrzucker unterrühren bis eine gleichmäßige schokoladige Masse entstanden ist. Diese kann nun auf den Boden gegossen werden.

Den Kuchen bei 160°C Umluft 60 Minuten backen. Im Anschluss ist es wichtig den Kuchen langsam herunter zu kühlen damit er nicht zusammenfällt. Deshalb sollte der Kuchen noch weitere 10 Minuten bei geschlossener Tür im Ofen bleiben. Nun kann die Tür einen Spalt geöffnet werden und der Kuchen 2 Stunden auskühlen. Danach sollte der Kuchen in den Kühlschrank gestellt werden und zwar für etwa 5 Stunden, am besten über Nacht.

6 Responses to “Schoko Protein Käsekuchen alias Black Bean Cheesecake vegan & glutenfrei”

  1. Anastasia Says:

    Der Kuchen klingt köstlich! Kann man das Proteinlver auch austauschen? Ginge evtl. Sojamehl oder Mandelmehl?

  2. admin Says:

    Es sollte auch mit Soja- oder Lupinenmehl funktionieren 🙂 Hauptsache ein hoher Eiweißgehalt, das bindet den Teig!

  3. Susanne Says:

    Hallo
    Bin nun gerade die Bohnen am Kochen und sehe jetzt erst, dass der Kuchen mit Umluft gebacken werden soll….ich habe aber nur Ober- und Unterhitze…
    Nur ein kleines Detail, aber ist dies wichtig?
    Vielen Dank für deine Antwort im voraus!
    lieber Gruss
    Susanne

  4. admin Says:

    Nun er sollte auch mit Ober- und Unterhitze gelingen, aber ich kann dir leider nicht sagen, bei welcher Temperatur und wie lang er dann im Ofen sein muss 😉

  5. Riri Says:

    Hey , wollte gerade für den Kuchen einkaufen. Aber ich finde leider nirgends bei uns schwarze Bohnen. Kann man diese ersetzen ?
    LG :))

  6. Anna von Veggietale.de Says:

    Kidneybohnen funktionieren auch 🙂

Leave a Reply